Verfasst von: Blogolade | 10. Dezember 2012

Jedes Jahr das gleiche

Oh Gott, Weihnachten kommt so plötzlich!

Jedes Jahr nehme ich mir vor, die Weihnachtskarten schon im Sommer zu schreiben damit ich die im Dezember nur noch einwerfen muss. Und jedes Jahr im Sommer denke ich bei 35 Grad: *jetzt Weihnachtskarten schreiben? Das ist ja pervers, machs im Herbst* Tja und da ist sie wieder. Die Aufschiebefalle. Denn im Herbst denke ich garantiert nicht dran *ach, kannst du ja auch im November oder Anfang Dezember machen, hauptsache vor Weihnachten* Dieses Jahr habe ich mir überlegt, mit den Kindern zusammen die Weihnachtskarten zu gestalten. Ich hab Weihnachtliches vorgemalt, Töchterchen durfte ausmalen. beim Söhnchen wirds nur krickelkrackel, der darf ein eigenes Bild malen Nach 1,5 Karten schmiß sie mir alles vor die Füße “ich hab keine Lust mehr” Na gut, dann muss ichs eben alleine machen. Morgen. Nächste Woche. Oh Das wird knapp…

About these ads

Responses

  1. Ach, so lange die Post nicht von Schneemassen aufgehalten wird und alle Karten spätestens am übernächsten tag abliefert, ist doch noch immer alles rechtzeitig. Außerdem freuen sich die Leute doch bestimmt über selbstgestaltete Krickelkrackelkarten! :O Also kann doch das Söhnchen helfen, wenn das Töchterchen nicht mehr mag… ;)

  2. Und deshalb schreibe ich keine Weihnachtskarten. Wem und wozu auch?

  3. machts bei dir die Pfarrfrau? Ich freue mich ja auch über Weihnachtskarten, da verschicke ich auch welche :)

  4. Die Pfarrfrau verschickt genau drei Karten, an drei alte Leute, die noch nicht vernetzt sind und nicht so viel telefonieren.
    Und zur alten Gemeinde gehören – da hab ich eine Pflicht zur Zurückhaltung einzuhalten, denn als Ex-Pastor soll und will ich dem Nachfolger die Ankunft nicht schwermachen.


Kategorien

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 33 Followern an

%d Bloggern gefällt das: